0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Einrichtungsübergreifende elektronische Patientenakte für Hund und Katze (eEPA) - Umfrage bei TierärztInnen

Ihre Meinung ist gefragt, die Bearbeitung der Online-Umfrage dauert nur 15 Minuten! Als teilnehmender Tierarzt/Tierärztin können Sie einen Gutschein für einen Seminar-Tag der Firma EICKEMEYER® gewinnen.

 

Bei jedem Besuch in einer Tierarztpraxis oder einer Klinik erlebt man häufig das Gleiche: die Frage nach den allgemeinen Daten, der Krankheitsgeschichte des Patienten und die Suche nach Dokumenten und Befunden.

Hier kann eine einrichtungsübergreifende elektronische Patientenakte (eEPA) für den/die TierarztIn und den/die Hunde-/KatzenhalterInnen viel Arbeit und Zeit (besonders im Notfall) sparen.

Ziel dieser Studie ist es herauszufinden, welche Ansprüche Sie als TierarztIn an eine eEPA hinsichtlich Inhalt, Funktion, Datenschutz und Auswertung der Tiergesundheitsdaten stellen.

Helfen Sie mit Ihren Antworten in dieser Umfrage, die Zukunft der Tiergesundheit und die tierärztliche Versorgung in Ihrem Sinne mitzugestalten.

 

 

 

Doktorand: Andreas Kraft, Tierarzt

Doktorvater: Prof. Dr. Leo Brunnberg, Klinik für kleine Haustiere

Universität: Freie Universität Berlin Fachbereich Veterinärmedizin

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, 

im Voraus ein herzliches Dankeschön für Ihre wertvolle Zeit und Ihre Teilnahme!

Wichtige Hinweise vorweg:

  • Ihre Angaben lassen sich nicht auf Sie zurückverfolgen und werden vertraulich behandelt. Die Angabe Ihrer E-Mail ist nur optional und für den Fall, dass Sie am Ausgang der Studie interessiert sind und am Gewinnspiel teilnehmen möchten. Sie wird nicht weitergegeben oder mit Ihren Angaben in Verbindung gebracht.
  • Diese Umfrage ist Teil eines Dissertationsprojektes an der Freien Universität Berlin. Diese Dissertation schließt sich an zwei vorherige Doktorarbeiten der Freien Universität Berlin Fachbereich Veterinärmedizin aus dem Jahre 2009 und 2010 an, in denen Eingabe- und Untersuchungsmasken und ein Diagnoseschlüssel für kleine Haustiere entwickelt wurden. Dieses Dissertationsprojekt, sowie auch die vorangegangenen, wird bzw. wurden durch Prof. Dr. Leo Brunnberg begleitet.